Romno Power Club Leer

Seit Herbst 2018 befinden wir uns im Ausbau unseres „Romno-Power-Clubs“. Hier sind wir gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit dem Ausbau der Clubräume in unserem Vereinsgebäude beschäftigt. Zwischen den Ausbauphasen unternehmen wir mit unseren Jugendlichen viele Aktivitäten und bauen ein „Clubleben“, unter teilweiser Eigenregie der Jugendlichen, auf.

Unterstützt von einigen „älteren“ Vereinsmitgliedern entwickelt sich ein tolles Programm mit den Wünschen und Talenten der jungen Generation.

Gerne möchten wir unseren „Club“ weiter fortführen.

Logo Hildegard Lagrenne Stiftung

Bis zum 30.04.2019 werden wir hierfür von der „Hildegard Lagrenne Stiftung in Mannheim“ unterstützt. Daher hier unseren Dank auch an das Mitglied des Europaparlamentes und Geschäftsführer der Stiftung, Herrn Romeo Franz.

Unsere Ausstellung „Unter uns“ in der Gedenkstätte Ahlem in Hannover

Unsere Ausstellung „Unter uns“ befindet sich derzeit in der Gedenkstätte Ahlem in Hannover. An diesem denkwürdigen Ort wird die Ausstellung für den interessierten Besucher noch bis zum 25.01.2018 nach Verlängerung zu sehen sein.

Insbesondere die von uns angebotenen Führungen waren für alle Beteiligten sehr interessant. Mitglieder des Vereines boten kostenfreie Führungen an und wir konnten hier bereits viele Gäste durch die Ausstellung führen.

Dabei ergaben sich viele interessante Gespräche. Schulkassen, eine Gruppe Feldjäger der Bundeswehr, eine Gruppe von Sozialarbeitern sowie Berufsschulklassen konnten wir hier begrüßen. Es macht uns viel Freude die Ausstellung mit und in der Gedenkstätte und deren tollen Team anbieten zu können.

Interessant war das hohe Interesse der Sozialarbeiter und Lehrer an den „Bildungsbegleitern“. Hier haben wir weiterführende Gespräche aufgenommen.

Jugendnetzwerk in Leer

In Leer gibt es seit 2015 ein Netzwerk mehrerer Institutionen des Landkreises Leer zur Bekämpfung des Schulabsentismus. Hier finden regelmäßige Treffen zum Austausch von Erfahrungen in der Arbeit mit dieser Problematik statt.

Teilnehmer sind hier der

  1. Sinti-Verein Ostfriesland e.V.
  2. Synodalverband Südliches Ostfriesland – „Projekt Profil“
  3. Synodalverband Südliches Ostfriesland – „Jugendscouts“
  4. Jugendamt des Landkreises Leer (Jugendgerichtshilfe)
  5. Arbeitskreis Schule – „Neue ambulante Maßnahmen“
  6. Zentrum für Arbeit des Landkreises Leer (U25)
  7. Pro – Aktiv – Center
  8. Ambulanter Justiz Sozial-Dienst
  9. Gutenbergschule Leer

 

Kulturprogramm 2017 / 2018

Kulturprogramm 2017 / 2018

Mit der finanziellen Unterstützung des „Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur“ konnten wir ab Juli 2017 für 12 Monate mehrere Kurse anbieten und durchführen.

Wir führen hier einen „Romnes-Kurs“ für Kinder und Heranwachsende an. In altersentsprechenden Lerngruppen kann die nachwachsende Generation der Sinti das „Romnes“ neu- oder wieder-erlernen.

Parallel findet ein „Musik-Kurs“ statt. Traditionelle Musik der Sinti wird hier an die Jugendlichen herangeführt. Wir erleben viele talentierte kleine Künstler und haben viel „laute“ Freude daran.

Nebenbei füllt sich während der Kurse für die Jugendlichen auch unser „Mütter-Cafe“. Hier kann dann gebacken, gekocht, gebastelt oder einfach nur geredet werden. Unser Vereinsheim ist dann voller Leben!!

Die Ausstellung wird verlängert!

Die Ausstellung wird sehr gut besucht. Viele Gäste aus „Nah und Fern“ kommen extra nach Leer, um sich diese anzusehen. Fast 1000 Besucher erlebten seit der Eröffnung die aktuelle Ausstellung. Aufgrund der anhaltend hohen Resonanz wird Sie nun bis zum 08. April 2018 verlängert.

Geöffnet ist das Museum von Dienstag bis Freitag 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Samstag, Sonntag und Montag öffnet das Museum nach verbindlicher Anmeldung. Ab dem 25. März 2018 gelten wieder die Sommer-Öffnungszeiten.

Diese sind Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Gerne nehmen der Verein und das Museum Anfragen für Führungen unter der Telefonnummer 0491-2019 oder per E-Mail: verwaltung@heimatmuseum-leer.de entgegen.

General Anzeiger – Beitrag „Sinti in Ostfriesland“ kommt gut an (PDF-Datei)

Planung der Ausstellung

Bereits seit dem Jahr 2015 hatten wir im Vereinsvorstand den Wunsch, eine Ausstellung über das Leben der Sinti in Leer zu zeigen.

Zusammen mit dem Heimatmuseum in Leer hatten wir dann im Jahr 2017 die Chance, als Kooperationspartner des Museums eine Ausstellung über Sinti in Ostfriesland mit zu entwickeln und aufzubauen. Dank der finanziellen Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes an das Heimatmuseum in Leer, konnte dann diese Idee umgesetzt werden. Hier wurden nun gemeinschaftlich und wertschätzend Themen erarbeitet, um sie einer interessierten Öffentlichkeit vorstellen zu können.

Mit tatkräftiger Unterstützung aus vielen Familien in Leer und Umgebung wollten wir eine interessante Darstellung schaffen. Dabei sollten möglichst viele verschiedene Themen aufgezeigt werden.

General Anzeiger – Beitrag „Ausstellung über Kultur der Sinti geplant“ (PDF-Datei)